Zur Geschichte des Waggons mit Schülercafe

[Startseite]  [Mitgliedschaft]  [Satzung]  [Kontakt]  [Impressum]    ::    [Schule

Mitgliederversammlung 2012

Zur Mitgliederversammlung am Mittwoch, 25. Juli 2012, kamen 14 Mitglieder in den Waggon. Voll Anerkennung für die gelungene Neugestaltung des Waggons nahmen die Teilnehmer auf den von Bahn-Azubis eingebauten ICE-Sitzgarnituren Platz. Die Versammlung verlief zügig, so dass man anschließend noch lange zu netten Gesprächen vor dem Waggon zusammensitzen konnte.

Berichte und Entlastung des Vorstands

Der Schulleiter, Herr Groh, berichtete aus dem ablaufenden Schuljahr: Der Drachenbau ist geschafft; großer Dank für finanzielle und aktive Mitwirkung gebührt den Mitgliedern des Fördervereins. Die neue Turnhalle wächst und gedeiht, als Datum der Bezugsfertigkeit wird der Februar 2013 avisiert. Nachdem die Schule heuer zwei 10. Klassen hatte, werden im nächsten Schuljahr drei Klassen angestrebt. Die Raumsituation ist auch aufgrund der Zimmeransprüche der Grundschule sehr beengt. Der Ausbau der vorhandenen alten Turnsäle zum Ganztagesbetrieb ist derzeit sehr ungewiss. Von den Abschlussschülern haben etwas 2/3 eine vernünftige Zukunftsperspektive, bei ca. 25 % der Schüler ist nach dem Abschluss noch kein schulischer oder beruflicher Anschluss erkennbar.

Der Vorsitzende, Herr Müller, gab den Rechenschaftsbericht des Vorstands: Die Schule ist im vergangenen Schuljahr 100 Jahre geworden; Dank für die Mitwirkung der Mitglieder beim Schulfest wird ausgesprochen. Der Förderverein hat bezüglich der Turnhalle zugesagt, die Kosten für die jährliche Sicherheitskontrolle der Kletterwand zu tragen. Zuschüsse wurden gegeben für Schulsanitäter, Klassenfahrten und weitere schulische Maßnahmen. Vorfinanzierung und Abrechnung des kostenlosen Schülerfrühstücks wurden und werden weiterhin geleistet. Im aktuellen Schuljahr war der Förderverein besonders beim Umbau der betonierten Stufenanlage in eine Hügellandschaft für den Drachen finanziell hoch engagiert. Der Verein ist trotz dieser Belastung finanziell gesund und solvent. Die Mitgliederzahl stagniert bei knapp 60 Mitgliedern. Werbemaßnahmen bei EB-Wahlen und Lehrerkonferenz sind geplant.

Die Kassenprüfer, Frau Heil und Herr Bernt, bestätigten in ihrem Prüfungsbericht die fehlerfreie, ordentliche und übersichtliche Kassenführung durch Frau Roos. Der Vorstand wurde einstimmung entlastet.

Beschluss zur Satzungsänderung "Name des Vereins"

Der Schulname wurde durch Rechtsverordnung der Regierung von Mittelfranken von "Hauptschule" nach "Mittelschule" geändert. Dem soll mit einer Satzungsänderung Rechnung getragen werden. Der Vorstand bat um Zustimmung, betroffene Absätze der Satzung des Fördervereins wie in der Einladung zur Mitgliederversammlung angegeben zu ändern. Mit 13 Ja- und einer Nein-Stimme wurde der Antrag gebilligt.

Die Satzung soll wie folgt geändert werden:

§1 Abs. 1: Der Verein führt den Namen "Förderverein Ludwig-Uhland-Schule e. V."

§2 Abs. 1: Der Verein hat den Zweck, die schulischen Belange der Ludwig-Uhland-Schule, Sekundarstufe 1 (im folgenden "Schule" genannt) zu unterstützen und die Zusammenarbeit zwischen Eltern, Lehrern und Schülern zu fördern sowie die Verbundenheit mit der Schule auch nach der Schulzeit zu pflegen.

§2 Abs. 2, §8 Abs. 5, §9 Abs. 1, §15 Abs. 2: In diesen vier Absätzen wird der bisherige Begriff "Ludwig-Uhland-Hauptschule" jeweils ersetzt durch den Begriff "Schule".

Weitere Informationen zu Namens- und Satzungsänderung.

Frühere Mitgliederversammlungen: 2011, 2010, 2009, 2008, 2007, vorherige sind nicht im Internet.

© 2012 Förderverein Ludwig-Uhland-Hauptschule e. V. [Impressum]