KOMM-Bildungsbereich

Aktuell

“PHOTO SPRING BREAK”

Fotoausstellung

Photo Spring Break

Insgesamt zehn junge Fotografinnen und Fotografen an der TH Nürnberg wurden für diese Kooperationsausstellung von Yvonne Seidel, Professorin für Fotografie an der TH, Fachbereich Kommunikation und Design, sowie von Matthias Dachwald, Kurator Künstlerhaus, für die Ausstellung ausgewählt.

Die Absolvierenden der Hochschule zeigen, was für Ideen und Themen sie bewegt haben, in welchem Genre sie sich engagieren und wie sie diese Projekte visuell umgesetzt haben. Die jungen Fotografinnen und Fotografen präsentieren auf hohem Niveau künstlerische, dokumentarische und auch inszenierte Fotografie aus Nürnberg.

Eine Ausstellung des Bereichs Fotografie der TH Nürnberg Georg Simon Ohm in Kooperation mit dem KOMM-Bildungsbereich.

29. März bis 20. April
Eröffnung Fr. 28. März, 20:00 Uhr

Eintritt frei
Künstlerhaus, Glasbau 1. OG
Königstraße 93
90402 Nürnberg

Öffnungszeiten:
Täglich 10-18 Uhr
Mittwoch 10-20 Uhr
Montag geschlossen

Einladungskarte (Download: rechte Maustaste klicken, Ziel speichern unter ...)

Trauer um Anja Niedringhaus

Deutsche Kriegsfotografin in Afghanistan erschossen

Mit Trauer und Bestürzung müssen wir den Tod einer großen Fotografin zur Kenntnis nehmen. Nach Angaben ihres Arbeitgebers, der US-Nachrichtenagentur AP, wurde Anja Niedringhaus am 4. April 2014 von einem afghanischen Polizisten erschossen. Sie arbeitete seit 1992 als Kriegsfotografin. Bei ihrem ersten Einsatz in Sarajewo überlebte sie einen Angriff durch Heckenschützen nur dank ihrer kugelsicheren Weste. Im Kosovo 1998 wurde ihr Wagen von einer Granate getroffen und sie von Granatsplittern verletzt. 1999 wurde sie mit einer Gruppe von Journalisten bei einem Albanien-Kosovo-Grenzübergang irrtümlich von NATO-Flugzeugen bombardiert. Nach Angaben ihres Arbeitgebers, der US-Nachrichtenagentur AP, wurde die 48-Jährige am Freitag von einem afghanischen Polizisten erschossen.

Als wichtigsten von vielen Preisen bekam Anja Niedringhaus zusammen mit einem Kollegen-Team 2005 den Pulitzerpreis für ihre Fotoberichterstattung aus dem Irak. Sie war die erste deutsche Frau, die den Pulitzerpreis für Fotografie erhielt. Im Bereich Kriegsfotografie hatte als Deutscher vor ihr nur Horst Faas den Pulitzerpreis erhalten.

nach oben nach oben

Eintrittspreis im Kunsthaus

Am 17.05.2013 beschloss der Kulturausschuss der Stadt Nürnberg einstimmig eine neue Struktur für die Eintrittspreise¹ im Bereich Kunst des KunstKulturQuartiers (KuKuQ). Wesentlicher Punkt ist die Einbeziehung des Kunsthauses in eine neue Preisstruktur. Dies bedeutet für den KOMM-Bildungsbereich, dass er ab Juni 2014 für Ausstellungen im Kunsthaus 5 € Eintritt erheben muss.
Mitglieder des KOMM-Bildungsbereichs schrieben im Sommer in einem offenen Brief² den Kulturausschuss an und baten um eine Ausnahmeregelung.
Nach der Kontaktaufnahme des KOMM-Bildungsbereichs zu Stadtratsmitgliedern von SPD, B90/Grüne, CSU und FDP formulierte Achim Mletzko (B90/Grüne) einen Antrag³ im Sinne des KOMM-Bildungsbereichs für die Kulturausschuss-Sitzung am 06.12.2013.
Dieser wurde gegen 1 Stimme abgelehnt.

¹ neue Struktur für Eintrittspreise
² offener Brief
Presseberichte dazu:
Nürnberger Nachrichten
Nürnberger Zeitung
³ Antrag der Grünen

(Sollten die Dateien in Ihrem Browser nicht richtig dargestellt werden, können sie mit Rechtsklick auf den Link und "speichern unter" heruntergeladen werden.)



Presseberichte zur Diskussion um den Verbleib der Wanderausstellung “Der Hesselberg — ein ‚heiliger’ Ort der Täter”
Nürnberger Nachrichten, Region Dinkelsbühl/Feuchtwangen
Fränkische Landeszeitung, 04.06.2013
Fränkische Landeszeitung, 14.06.2013





zuletzt gezeigt:

"be[ob]achtet" "Chrono-Grafik" "Tschernobyl" "Jahre später" "Quasiperiodische ..." "Toter Erde ..." "Forsten" "Kpelers Formen" "Letizia Battaglia"