O K U L A R

Manipulated Auditives für das Tanzstück 'Senses' von Katja Prechtl und Tina Essl.

Okular folgt vornehmlich dem akustischen Konzept von 'Work'. Die Klänge sind phonetisch generiert und teils mit ein paar Sinus Spielereien abgeschmeckt. Von Bedeutung war neben inhaltlichen Aspekten, die Arbeit hinsichtlich Synchronität, Bewegung im Raum und der Verknüpfung intuitiver akustischer Ereignisse und Interventionen mit Vorproduziertem.

K.Prechtl/T. Essl (Tanz/ Kostüme/Video)
K.Tank (Schauspiel),
M.Ammann (Auditives)

Premiere am 20.10.2006 in der Fertigungshalle Nürnberg

Szene 01 8,04 min
Szene 02.3 3,55 min