HOME        2010        2012        2015        PLAYLIST        AUDIO        VIDEO        .PDF

Q U A D R O P H O N I A 

Internationales Festival Für Elektroakustischen Kunst [  ]

Quadrophonia ist ein internationales Festival für frei improvisierten, experimentellen Raumklang und UKO (undefinierbare Klangobjekte). Weitere Aspekte sind elektroakustische Klangsynthese, solistisches und interagierendes Spiel, Forschung und Experiment. Das Festival fand in den Jahren 2010 (Zentrifuge), 2012 (Theater ‘O’) und 2015 (Neues Museum) im Großraum Nürnberg statt. Quadrophonia#4.0 ist für 2017 in Planung.

Quadrophonia vereint an zwei Tagen 6 - 9 Klangkünstler, Elektroakustiker, Klangforscher, Sounddesigner und Musiker unterschiedlicher Couleur mit sehr eigenen akustischen Konzepten. Jeder der international tätigen Künstler hat sich über Jahre mit dem Sujet Klang beschäftigt und seine individuelle Klangsprache sowie seine akustischen Werkzeuge und Interfaces entwickelt.
Das Festival ist als Forum zeitgenössischer akustischer Ausdrucksformen und Strömungen zu verstehen, das weit über die ästhetischen Hörgewohnheiten hinausgeht und mit musikgenrespezifischen Kategorisierungen konsequent bricht.
Das Festival ist konzeptionell zweigeteilt. Einerseits präsentieren sich die teilnehmenden Künstler mit ihren eigenen Arbeiten und das interessierte Publikum hat hier die Möglichkeit sich über ihr künstlerisches Schaffen zu informieren und mit dem Künstler in Dialog zu treten.
Der Schwerpunkt des Festivals liegt auf den quadrophonen Auditions aller beteiligten Klangkünstler. Es wird mit sogenannten Playlisten (Verlaufspartituren), die von den Künstlern im Vorfeld erstellt werden, gearbeitet. Das Einzigartige ist, dass die Künstler nicht nacheinander auftreten
sondern sich sensibel vernetzen und Künstler, die normalerweise ihre eigene Form der Präsentation haben, können, ohne das ihr persönlicher Output gefährdet ist, miteinander agieren. Diese Playlisten sind von jedem Besucher als Handout eingesehbar.

REZEPTION
Das Publikum liegt oder sitzt bequem und hat die Möglichkeit, Schlafbrillen zu nutzen, um sich, im Zentrum des abgedunkelten, quadrophonen Klangraumes, ganz auf die vielschichtigen Vernetzungen der Klänge einzulassen. ‘Pures Hören’ soll ermöglicht werden.Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit sich mit den teilnehmenden Künstlern auszutauschen

VERANSTALTER
Die Veranstaltungen wurden getragen von Hörkunst e.V. Erlangen und Zentrifuge e.V. Nürnberg.
Der Initiator ist Michael Ammann.
Die Zentrifuge ist ein gemeinnütziges Projekt zur Vernetzung von Kulturinteressierten und Kulturschaffenden mit Fokus auf die Metropolregion Nürnberg. Aktuell bespielt der Verein die Ausstellungs- und Veranstaltungshalle Zentrifuge im Rahmen eines Zwischennutzes Auf AEG.
Der Erlanger Hörkunst e.V. wurde 1999 gegründet. Er tritt als Veranstalter des Erlanger Hörkunstfestivals und verschiedener Hörkunstveranstaltungen auf. Zudem bemüht er sich um die Vertretung der Interessen der Künstler und Hörkunstinteressierten. Leider löste sich der Verein 2014 auf und so beschränkte sich die Kooperation leider nur auf Quadrophonia#1.0 und #2.0.

PRESSE-AKKREDITIERUNG
Michael Schels: m.schels@agenturhof.de

KOOPERATIONEN
Quadrophonia wurde bislang auf breiter Ebene materiell, kommunikativ und finanziell unterstützt. Kooperationspartner und Sponsoren waren: Zentrifuge e.V. Nbg., Hörkunst e.V. Erlangen, die Städte Fürth und Nürnberg, die Kulturstiftung der Sparkasse, 7Streich, Fat Orange Fürth, Ichiigai Karlsruhe, Radio Z Nbg, die A.d.b.K Nürnberg, die Firma Eggs and Bulbs, das Advantage Hotel Nürnberg, das Theater 'O' und das Neue Museum Nürnberg.

INFORMATIONEN
www.hoerkunst.de
www.zentrifuge-nuernberg.de
www.ichiigai.net
www.fatorange.de
www.nmn.de

www.vimeo.com
www.soundcloud.com
www.facebook.com