Von wegen Spaß an digitaler Bildung -
Facebook killt nach und nach alle unsere langj#hrigen Projektseiten

 

Unglaublich, aber wahr: Nach einem neuen Post mit einem Link auf eine Tagesschau-Meldung (!!!) zum Thema Nachrichtenkompetenz von Jugendlichen (!!!) wurde unser Facebook-Netzchecker-Account von Facebook wegen Verstoßes gegen die Grundwerte-Charta (!!!) gesperrt. Ein Wahnsinn. Da sind die übelsten Widerwärtigkeiten, Verleumdungen und Hasstiraden im Netz und werden nicht gelöscht – und unser jahrelanges Infoportal für Jugendliche zum Thema Gefahren im Netz wird gesperrt. Das ist widersinnig und pervers.

Wir kommen jetzt nicht mehr um die Einsicht herum, dass man Facebook für Schülerprojekte nicht mehr verwenden kann. Uns wurden jetzt drei von vier Schul-Accounts (Infos für den Weissen Ring, Infos zu Nachhaltigen Geldanlagen, Infos zu Gefahren im Netz) von Facebook gesperrt, Plattformen, die wir jahrelang mit vielen Schülern und Klassen betrieben haben, zweimal aus angeblich technischen Gründen, einmal wegen angeblichem Werteverstoß. Aus für „Hilfe für die Helfer“, Aus für „Investors Lounge für Senioren“, Aus für „Netzchecker“. Unseren „Finanzschecker“ wird es vermutlich auch bald treffen.

Und das absolut Frustrierende ist, dass man sich dagegen nicht wehren kann, dass man niemanden erreicht, dass man völlig hilflos ist. Man kommt an diese amerikanischen Konzerne nicht heran.

Wenn das unsere Zukunft ist, dass unsere gesamte Kommunikation, unsere Warenversorgung und unsere Bankgeschäfte in Kürze nur noch vom Wohlwollen irgendwelcher abgehobener, völlig ignoranter Multis abhängt, die für normal Sterbliche nicht mehr erreichbar sind, dann sieht unsere digitale Zukunft ziemlich trübe aus. Uns wird etwas von Freiheit und Selbstverwirklichung vorgegaukelt, und tatsächlich darf man nur noch das machen, was diese fünf oder sechs Konzerne zulassen. Dagegen sind die abendlichen Corona-Ausgangsbeschränkungen ein Witz.

Fazit: Wir haben bislang alle Projektergebnisse auf einer Website ins Netz gestellt und den Projektablauf auf einer Facebook-Seite als Kampagneninfo über viele Jahre begleitet, vorbereitet und nachbereitet. Von vier Facebook-Seiten ist jetzt nur noch eine übrig. Zwei Jimdo-Seiten wurden abgeschaltet, da die Mailadressen veraltet waren. Eine Wordpress-Seite sieht inzwischen wie Werbe-Postille aus. So langsam verliert man jeden Spaß an digitalen Schülerprojekten.

Vier Kampagnenseiten, die wir seit über 15 Jahren betrieben haben:

https://www.facebook.com/investorslounge

https://www.facebook.com/Projekt-Hilfe-f%C3%BCr-die-Helfer-498800086798995

https://www.facebook.com/netzchecker

https://www.facebook.com/finanzchecker1

 

© copyright, Verfasser und Pressespiegel