Unterrichtseinheiten gegen Rechts

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ob Sie sich an der Aktion "Schule ohne Rassismus" oder ähnlichen Vorhaben beteiligen wollen, ist Ihnen selbstverständlich freigestellt. Auch in Nürnberg gab es bereits gute Aktionen und Demonstrationen von Schulen, so z.B. die Lichterkette des Melanchton-Gymnasiums und der Wirtschaftsschule zum Hauptmarkt.

Falls Sie das Thema Rechtsradikalismus jedoch in Ihren Unterricht integrieren wollen, können Ihnen die folgenden vier Unterrichtseinheiten Anregungen geben. 

Sprungauslösung hier...Schule gegen Rassismus (Benchmarking und Schulprofil)

Sprungauslösung hier...Juden in Deutschland (Erzählte Geschichte und Museumsdidaktik)

Sprungauslösung hier...Das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände in Nürnberg (Internetrecherche und rotierendes Partnergespräch)

Sprungauslösung hier...Die Nürnberger Prozesse (Ein Hörspiel aus dem Internet)
 


(AktionCourage e.V. - SOS Rassismus - Zentralstelle für Deutschland)

Die obigen Unterrichtseinheiten gegen Rechts wurden aus nahezu 100 Einsendungen aus dem ganzen Bundesgebiet in der Sparte Internet von Radio Z und der Nürnberger Medienakademie für den Alternativen Medienpreis 2001 nominiert, leider aber von der Jury dann doch nicht für einen der ersten drei Plätze ausgewählt.

Ich freue mich zudem besonders, dass drei der vier Unterrichtskonzepte von shoa.de, dem renommiertesten deutschsprachigen Internetportal zum Thema Holocaust, für die Rubik 'Pädagogik heute' ausgewählt wurden.

Ich freue mich auch, dass unsere Schülerinnen und Schüler unsere Schule inzwischen zur "Schule ohne Rassismus" gemacht haben: Film.

Weiterer Tipp: Traditionell gute und praxisnahe Unterrichtskonzepte enthält die Schriftenreihe "Politik und Unterricht" der Landeszentrale für politische Bildung in Baden-Württemberg. In diesem Zusammenhang zu empfehlen ist das Heft 2/2008 mit dem Titel "Die rechtsextremistische Szene".  
 

Lehr- und Lernplattform, © copyright, Verfasser und Pressespiegel