Robo-Challenge


robo-challenge logo Challenge:
Schlag den „Robo“!

 

Wie wäre es in der Corona-Zeit mal mit einer Challenge, bei der man seinen Grips anstrengen muss?

Wir wenden uns dabei insbesondere an alle Mitschüler an technischen und wirtschaftlichen Schulen, aber auch an Studierende in mathematischen oder IT-Studiengängen - aber vielleicht findet ja auch jemand von einem musischen Gymnasium die Lösung (siehe 12-Ton-Musik!)? Mitmachen kann natürlich jeder und jede Gruppe. Wir freuen uns über jeden Tüftler, der sich an unserem Vorhaben beteiligt.

Problemstellung und Aufgabe

In der Corona-Krise haben praktisch alle Rechenmodelle der „Robo-Advisor“ versagt. Die Programme haben bei den Kursrückgängen überhaupt nicht oder viel zu spät ausgelöst, um die Aktien-Fonds zu verkaufen oder in Rentenfonds umzuschichten.

Vielleicht findet ihr ja ein Rechenmodell, das bei einem Börsencrash rechtzeitig auslöst?

Das Rechenmodell soll durch seine Käufe und Verkäufe den Gewinn während des letzten Jahres maximieren (wegen der Vergleichbarkeit: 17.04.2019 bis 17.04.2020).

Wann soll man in den Markt einsteigen? Wenn die Kurse drei Tage lang gestiegen sind oder erst nach zehn Tagen? Oder wenn sie in den letzten fünf Tagen um mehr als 10% gestiegen sind?

Und nach welchem Rechenmodell wäre man beim Corona-Crash rechtzeitig ausgestiegen?

Übrigens: Keine Angst vor Wirtschaft und Finanzen! Die Leute, die den millisekundenschnellen Hochfrequenzhandel erfunden haben, hatten sich vorher in Las Vegas nur an Glückspiel-Vorhersagen versucht - sie hatten von der Börse keine Ahnung!

robo-challenge daxrobo-challenge s&p500  

Datengrundlage

Als Datengrundlage könnte ihr die Website der Frankfurter Börse verwenden. Hier findet ihr die Kurse und Umsätze. Ihr könnt die Tagesendkurse des DAX in eine Excel-Datei oder Datenbank übertragen und dann damit herumspielen, bis ihr eine Lösung gefunden habt.

DAX-Daten bei Frankurter Börse

Datum Schluss     +/- in % K / V     +/-
17.04.2019 12.159,90     -12.159,90  
18.04.2019 12.235,96 76 0,63%    
23.04.2019 12.237,73 2 0,01%    
24.04.2019 12.322,62 85 0,69%    
25.04.2019 12.298,80 -24 -0,19%    
26.04.2019 12.309,29 10 0,09%    
29.04.2019 12.354,24 45 0,37%    
30.04.2019 12.351,59 -3 -0,02%    
02.05.2019 12.347,38 -4 -0,03%    
03.05.2019 12.435,02 88 0,71%    
06.05.2019 12.300,43 -135 -1,08%    
07.05.2019 12.080,50 -220 -1,79%    
08.05.2019 12.207,40 127 1,05% 12.207,40 47,50
09.05.2019 12.066,89 -141 -1,15%    
10.05.2019 12.154,52 88 0,73%    
13.05.2019 11.861,91 -293 -2,41%    

Gerne könnt ihr das Rechenmodell auch für den S&P500 erstellen. Hier findet ihr die Daten bei Yahoo.

S&P500-Daten bei Finance Yahoo

Das Rechenmodell muss natürlich verallgemeinerungsfähig und auf andere Indices übertragbar sein.

Diskussion eurer Erfahrungen und Einreichen des Lösungsvorschlages

Für Fragen und Diskussionen wollen wir unsere bewährte Projektseite verwenden:

https://www.facebook.com/investorslounge

Wir können aber später bei Bedarf auch Twitteraccounts und weitere Kommunikationskanäle einrichten.

Einreichen der Lösungsvorschläge und spezielle Rückfragen unter:

p.kuehrt@kubiss.de

Zeitraum

Wir planen bis zum Zeitpunkt des nächsten Nürnberg Digital Festivals, voraussichtlich vom 10. bis 20.Juli 2020 - wahrscheinlicher ist aber irgendwann im Winter 2020.

Prämierung

Wenn sich jemand an unserer Challenge beteiligt, werden wir versuchen, einen Sponsoren zu finden und Preise auszuloben. Außerdem werden wir versuchen, die Idee gebührend zu vermarkten. Geplant ist z.B. ein Vortrag mit Prämierung auf dem jährlichen Nürnberg Digital Festival, einem Event mit inzwischen mehr als 300 Veranstaltungen.

Die Überprüfung des Rechenmodells wird durch die Vorgabe einer anderen Datenreihe erfolgen.

Hintergrund

Wir analysieren seit Oktober 2019 im Rahmen eines Bankazubi-Projektes für eine Nürnberger Börsengruppe Deutschlands führenden Robo-Advisor „Scalable Capital“ und mussten feststellen, dass die angeblich ach so tollen Algorithmen unseres „Robos“ in der Corona-Krise kläglich versagt haben. Auch alle anderen „Robo-Advisor“ haben in der Corona-Krise mit erheblichen Verlusten abgeschnitten. Die ganze Geschichte ist nachzulesen in unserem spannenden „Robo-Tagebuch“.

https://ils2014.jimdofree.com/robo/

Ausblick

Wenn ihr diese Challenge schafft, dann braucht ihr unseren Preis vermutlich nicht mehr.

Lele Lernplattform Neue Medien #neudigital

 

 

© copyright, Verfasser und Pressespiegel