S O L O


BASIS

INSTANT AKUSMATIK 2.0

INSTANT AKUSMATIK 4.0

INFO PDF

FOTOS


"WORK" 2006-2012


WELLENFELDSYNTHESE


 

 

 


B A S I S


INSTANT/ECHTZEIT Innerhalb meines akusmatischen Wirkens, versuche ich meinem situativen Selbst und den resultierenden klanglichen Bedürfnissen ohne prädisponierende Planung gerecht zu werden und Ausdruck zu verleihen. Hierbei sehe ich mein Tun nahe den prozessorientierten Prinzipien des Abstrakten Expressionismus.
In Kombination mit elektroakustischer Echtzeitforschung arbeite ich ohne (vorgefertigte) Samples, Vorprogrammierungen oder Automationen. Die Herausforderung in dieser Mensch/Maschine Verbindung besteht darin, Klangproduktion, Klangmanipulation und Klangspationierung maximal intuitiv verschränken zu können. Die technischen Bedingungen (Filter, Software, DAW Controller) versuche ich dem anzupassen.


MANIPULATED/UKO Ich bewege mich klangschöpferisch in einem Spannungsfeld aus Verfremdung und Kenntlichmachung,
um eine möglichst multiinterpretative und assoziierbare mentale Visualisierung während der Rezeption zu erreichen. Ich arbeite mit der Modellierungen der Stimme (Stimm- und Mundraumklänge mit dem Fokus auf Mikroklänge und UKO) als auch mit digitalen Filtern und Artifakten um Klänge zu kaschieren und zu dekonstruieren.
„Das UKO (unbekanntes Klangobjekt) ist als ein offenes, unterdeterminiertes Zeichen, dessen Vagheit verwundbare Offenheit und gleichzeitig neugierige Spannung erzeugt zu verstehen. Das nicht eindeutige Klangobjekt stellt eine Frage, und der Hörer wird versuchen das Rätsel durch Interpretation zu lösen.“ (Quelle: B. Flückiger - Sound Design 2002 Schüren Verlag, Marburg. Deutschland)


RAUMKLANG Ich agiere intuitiv spationierend (stereo, quadrophon, 5.1, WFS), platziere und bewege meine Klänge prozessual unter Einbeziehung unterschiedlicher Raumsimulationen (Raumöffnung - Raumverschluß, Vordergrund - Hintergrund Positionierungen sowie Verweben/Verschmelzen /Schichten und Loslösen von Klängen und Klangbündelungen sind bedeutsame klangkünstlerischeGestaltungspolaritäten).


AUDITION Die Performance ist visuell unauffällig, damit sich der im Klangraum befindliche Besucher - der die Möglichkeit hat eine Schlafbrille zu nutzen - sich auf produktiv-assoziative Prozesse und auf reines Hören einlassen kann. Eine akusmatische Situation.


FORMATE
1. Instant Audition 2.0: Stimmliche Echtzeit Expression im Stereofeld.
2. Instant Audition 4.0: Stimmliche Echtzeit Expression und gleichzeitige Manipulation der stimmlichen Signale über virtuelle Filter und FX Modulationen. Raumbewegungen und Panning im stereo- oder quadrophonen Feld mittels Controller. Unterschiedliche virtuelle Raumsituationen. Steuerung über PC und Midi Controller McMillen QuNeo.

(Michael Ammann 2019)



VIDEOS
AMMANN // WEHNER